PC-Datensicherung automatisiert

Stand Aug. 2011 | Autor: Detlef Schmegel

Zeitgesteuerter Automatismus

zurück

Bei einigen Anwendungen laufen die betreffenden Computersysteme des Funkamateurs ständig, etwa bei einem als Echolink- Gateway eingesetzten PC. Dann bietet sich eine regelmäßig automatisch durchgeführte Datensicherung an.
Für solche automatisierten Abläufe haben die Windows-Entwickler den so genannten Taskplaner in das Betriebssystem integriert.
Den intuitiv bedienbaren Taskplaner findet man bei
Start -> Alle Programme -> Zubehör -> Systemprogramme -> Geplante Tasks.

Taskplaner

Bei der Abfrage "Klicken Sie auf das auszuführende Programm" wird einfach unsere afu_sicherung.bat ausgewählt und anschließend sind Tag und Uhrzeit, als Termin für die Sicherung, festzulegen.
Ist alles richtig eingestellt, startet die Datensicherung automatisch zu den gewählten Zeitpunkten. Läuft der PC nicht ständig, sollte man nach größeren Dateneingaben - aber mindestens einmal wöchentlich - eine manuelle Datensicherung durchführen.
Dafür ruft man mit einem Doppelklick die Datei afu_sicherung.bat auf, woraufhin der SicherungsVorgang startet.
Dass der xcopy-Befehl recht intelligent arbeitet. wird deutlich, sobald man nach einer Sicherung sofort eine erneute Stapelverarbeitung startet:
Das System erkennt selbst, dass im Prinzip nichts Neues hinzugekommen ist und beendet seine Arbeit recht schnell.

weiter